Lebensqualität: Es werden zu viele Bäume gefällt

Quelle: Augsburger Allgemeine, Leserbriefe, 28.1.2020

Bei den Negativ-Punkten zur Lebensqualität in Augsburg habe ich die immer höhere Zahl der Baum-Abholzungen vermisst. AZ-Berichte dazu füllen die Artikel der zurückliegenden Kommunalwahl-Periode. Beschwichtigt wird dann von Amts wegen immer mit „Ersatzpflanzungen“. Diese sehen dann so aus wie an der Ulmer Straße. Das sind „Baum-Bonsais“, die in 25 Jahren keinen Zentimeter wachsen. Falls man an deren Stelle dann wieder Gehweg-Parken einführen will, hat man leichtes Spiel, weil hier keine Baumschutz-Verordnung zuständig ist. Und die Augsburger leiden unter immer schlechterem Stadtklima. Wolfgang Hauk, Augsburg