Die Stadt fällt wieder über 60 Bäume

Quelle: Augsburger Allgemeine, Michael Hörmann, 14.2.2019

Noch im Februar muss an einigen Orten städtisches Grün abgeholzt werden. Es geht dabei auch um die Sicherheit. Umweltreferent Reiner Erben verspricht Ersatzpflanzungen. Die größten Eingriffe gibt es im Süden

Wenn in Augsburg Bäume gefällt werden, gehen Bürger oft vehement dagegen auf die Barrikaden. Städtisches Grün ist wertvoll und obwohl Augsburg mit gut 80 000 Bäumen in öffentlichen Anlagen und an Straßen als sehr grün gilt, beklagen die Menschen jede Fällung. Den größten Aufschrei gab es vergangenes Jahr, als die Stadt ankündigte, dass am Herrenbach 96 Bäume gefällt werden – und dass man schon wenige Tage später damit starten würde. Weiterlesen in der Augsburger Allgemeine

Stadt Augsburg fällt mehr als 60 Bäume

Quelle: Augsburger Allgemeine, Michael Hörmann, 13.2.2019

Wenn Stadtgrün weichen muss, führt das meist zu Bürgerprotesten. Dennoch stehen noch im Februar einige Fällungen an. Dabei geht es auch um die Sicherheit.

Wenn in Augsburg Bäume gefällt werden, gehen Bürger oft vehement dagegen auf die Barrikaden. Städtisches Grün ist wertvoll und obwohl Augsburg mit gut 80.000 Bäumen in öffentlichen Anlagen und an Straßen als sehr grün gilt, beklagen die Menschen jede Fällung. Weiterlesen in der Augsburger Allgemeine

Bäume stehen der neuen Kaufbachbrücke im Weg

Quelle: Augsburger Allgemeine, Michael Hörmann, 9.2.2019

Die Fällungen starten bereits am Montag. Wie es danach mit den Bauarbeiten im Spickel weitergeht

Viele Verkehrsteilnehmer werden die kleine Brücke kaum registrieren. Man fährt drüber, wenn man von der Friedberger Straße in die Siebentischstraße in Richtung Zoo einbiegt. Es ist die Kaufbachbrücke im Stadtteil Spickel. Sie ist jedoch in die Jahre gekommen. Weiterlesen in der Augsburger Allgemeine

Kritik an Baumfällung Protest am Gelände des TC Augsburg

Quelle: Augsburger Allgemeine, Hannah Günther, 8.2.2019, Foto: B. Hohlen

Kerzen, eine Rose und Protestplakate. Nach der Fällung eines weiteren Baumes auf dem Areal des Tennisclubs Augsburg (TCA) ist die Entrüstung der Mitglieder der Baumallianz und der Anwohner groß. Der Verein möchte die alten Tennishallen abreißen und neue bauen. Brigitta König ist Mitglied der Baumallianz und kämpft um den Erhalt der Bäume in diesem Viertel: „Die Menschen müssen lernen, die bestehenden Bäume zu schätzen.“ Weiterlesen in der Augsburger Allgemeine.

Wurde eine Demonstrantin zu Unrecht beschuldigt?

Quelle: Augsburger Allgemeine, Jörg Heinzle, 5.2.2019

Eine Frau soll beim Protest gegen Baumfällungen einen Wachmann attackiert haben. Doch nun gibt es Zweifel daran

Eine Demonstrantin, die sich im vorigen Jahr an den Protesten gegen die Baumfällungen am Herrenbach beteiligt hat, ist womöglich zu Unrecht der gefährlichen Körperverletzung beschuldigt worden. Der 39-jährigen Frau wird in einer Anklage vorgeworfen, sie habe den Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes mit Pfefferspray attackiert. Vor Gericht stellte sich nun aber heraus, dass der Vorwurf auf wackligen Beinen steht. Die Frau hat nach Stand der Dinge gute Chancen, nicht deswegen verurteilt zu werden. Weiterlesen in der Augsburger Allgemeine

Baumfällung: Sicherheitsdienst darf nicht die Polizei ersetzen

Kommentar von Jörg Heinzle

Es waren viele Emotionen im Spiel, als im vergangenen Jahr die Bäume am Herrenbach fielen. Baumschützer wollten die groß angelegte Fällaktion nicht hinnehmen. Die Verantwortlichen der Stadt hingegen wollten, dass die Aktion schnell und ohne Störungen über die Bühne geht. Weiterlesen in der Augsburger Allgemeine